Wer ist online?
Insgesamt sind 3 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 3 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 71 Benutzern am Do Nov 18, 2010 6:00 pm
Weitersagen!
Ähnliche Themen
    Neueste Themen
    »  Ist es normal, werfen mehr c-Wetten als 3-Bet?
    Mi Jan 18, 2012 9:30 pm von sherlok11

    » TIME-Management-Beratung? Wann ist es Zeit zu gehen?
    Mi Jan 18, 2012 9:29 pm von sherlok11

    »  Site-Empfehlungen?
    Do Jan 12, 2012 9:22 am von sherlok11

    » Warum bin ich nicht in der Lage, in Markt post?
    Di Jan 10, 2012 7:45 pm von sherlok11

    »  Ist es normal, werfen mehr c-Wetten als 3-Bet?
    Di Jan 10, 2012 7:11 pm von sherlok11

    » TIME-Management-Beratung? Wann ist es Zeit zu gehen?
    Di Jan 10, 2012 7:10 pm von sherlok11

    » Ist es möglich, diese Live-MTT EV weise zu schlagen?
    Do Dez 15, 2011 3:11 pm von jan02681

    » Adventskalender 2011 - Angebote und Schnäppchen
    Di Dez 06, 2011 10:33 pm von medion

    » Werden auch andere Länder haben einen Rand?
    Fr Dez 02, 2011 10:16 am von albert12

    » Facebook Login und "Like" Button
    Mo Nov 14, 2011 12:55 am von medion

    » Die Bull Pokerliga
    Sa Nov 12, 2011 8:56 pm von medion

    » Deutscher wird Poker-Weltmeister (stern.de)
    Sa Nov 12, 2011 12:34 pm von medion

    » PokerPioniere.com - Vorstellung
    Do Sep 22, 2011 10:52 pm von Smarty

    Schlüsselwörter

    Suchen
     
     

    Ergebnisse in:
     


    Rechercher Fortgeschrittene Suche


    Florian Achenbach & Co: Next Level Poker

    Nach unten

    Florian Achenbach & Co: Next Level Poker

    Beitrag von medion am Di Feb 10, 2009 6:08 pm

    so .. nun möchte ich mal 2 Bücher aus der Reihe "Next Level Poker" von Florian Achenbach und diversenen Mitherausgebern vorstellen:

    1. Spielen wie die Profis und
    2. Erfolgreich spielen auf dem nächsten Level

    Beide Bücher sind z.B. bei amazon bestellbar.

    Next Level Poker: Spielen wie die Profis

    Bei diesem Exemplar handelt es sich eher um ein broschiertes Magazin (128 Seiten, 9,95€), welches es aber in sich hat.
    Nicht wie die "üblichen" Pokermagazine geht es um Lifestyle, Turnierberichte usw. sondern ausschließlich um Pokerstrategie. Und um ehrlich zu sein um sehr interessante Strategiekonzepte mit Themen, die einem so nicht einfach unterkommen.
    Es ist vor allem der Mix der dieses Werk so ansprechend und interessant macht. Zum einen gefallen mir die mathematischen Aspekte sehr gut, so wird vor allem mit Hand-Ranges gearbeitet und nicht mit "möglicherweise dieses oder vielleicht auch das", was bisher der übliche Ansatz zu sein scheint. Mit dem Independent Chip Model (ICM) wird ein weiteres Thema gut aufgearbeitet. Und das auch sehr souverän im Vergleich zu anderen deutschen Büchern wie zum Beispiel Poker mit System II wo einfach nur (falsche) Tabellen hingesetzt und wichtige Faktoren außer Acht gelassen werden.
    Die Artikel der verschiedenen Autoren behandeln eine große Bandbreite von Themen, so dass fast alle wichtigen Bereiche des Pokerspiels abgedeckt sind. Es geht u.a. um Betting Patterns und Hand Reading, ICM, Big- und Short Stack Play, Headsup, False Tells und vieles mehr. Auch der psychologische Artikel über Tilt von Berkholz war sehr interessant.
    Es gibt eigentlich kaum einen Abschnitt, der unpassend ist bzw. nicht ins Konzept passt. Alle Autoren überzeugen auf ihre Art und Weise und genau darum ist es ein mehr als empfehlenswertes Buch oder besser gesagt Magazin.

    Next Level Poker: Erfolgreich spielen auf dem nächsten Level

    Ebenfalls ein sehr interessantes Buch (170 Seiten, 14,95€).
    Was Achenbach, Meinert, Kautz und Sreve, wahrscheinlich ein Indischer High Stakes Spieler, hier im zweiten Band der Reihe abgeliefert haben, ist sehr interessant und bringt den geneigten Pokerspieler mit Meilenstiefeln weiter. Das Buch enthält insgesamt 14 Artikel über die verschiedensten Themen, die man alle als "advanced" bezeichnen kann.
    Es beginnt mit einem Artikel über SNGs, dann folgen zwei Artikel über Steal und Resteal und das Abschätzen von Hand-Ranges Preflop. Es geht dann psychologisch weiter mit "Creating an Image".
    Besonders gut hat mir das folgende Kapitel "Das Spiel beginnt, lange bevor Sie die ersten Karten in der Hand halten" des Inders gefallen. Hier geht es um alles, was nicht das Spiel unmittelbar betrifft sondern im Vorfeld, beziehungsweise nebenbei, abläuft. Wie beurteilt man Tische schnell und effektiv? Wie kategorisiert man seine Gegner? Sehr gute Tips, wenn man die rauhe High Stakes Pokerwelt kennenlernen will.
    Ein Highlight ist sicherlich auch das Kapitel über Poker und Krieg "Battlefield Poker" von Roland Kautz.
    Insgesamt hat mich der zweite Band der Reihe sehr überzeugt. Achenbach und Meinert schreiben gewohnt flüssig und auch Sreve und Kautz tragen ihren Teil bei. Man kann eigentlich nur hoffen, dass sich die Reihe etabliert und es weitere Teile geben wird.


    Ich muss gestehen, dass ich diese Rezensionen teilweise kopiert habe Wink , aber da ich die beiden Bücher selber gelesen habe, kann ich dies auch genau so unterschreiben.

    greetz medion

    _________________
    1. Platz in der 1er Platin 2009 (1. Saison)
    3. Platz in der 6er Platin 2011 (10. Saison)
    2. Platz in der 2. Pokerbuli 2011 (13. Saison)

    avatar
    medion
    Admin
    Admin

    Anzahl der Beiträge : 1225
    Points : 1855
    Anmeldedatum : 07.08.08
    Alter : 45
    Ort : Berlin

    Benutzerprofil anzeigen http://www.poker-stammtisch.de

    Nach oben Nach unten

    Re: Florian Achenbach & Co: Next Level Poker

    Beitrag von strato123 am So Jan 17, 2010 7:03 pm

    Ich habe von Florian Achenbach ein anderes Buch gelesen:

    "Profi-Strategie für NL-Holdem-Turniere" mit dem Untertitel:
    "Vom Küchentisch zum Final Table".

    Das Buch ist 240 Seiten stark und beinhaltet kurz und knapp alle Themen rund um's Pokern:

    Nach einer kurzen Einführung behandelt der Autor grundlegende Aktionen vor und nach dem Flop. Weiter geht's dann mit Hand-reading, bluffing und tells; dann kommen auch grundlegende Theorien zum "M" und zum Bubble-play.
    Ein Kapitel widmet sich dem Heads-Up und der Anpassung an verschiedene Spielertypen.
    Zum Abschluss gibt der Autor noch spezielle Tipps zum Internetpokern und erläutert in einem Kapitel "Beispielselektion" Spiele von Pokerprofis.

    Insgesamt ein sehr kurzweilig zu lesendes Buch. Alle Kapitel werden mit vielen Beispielhänden erklärt.

    Meine Meinung:
    Für Leute , die noch keine Pokerliteratur gelesen haben, ist dieses Buch ein guter Einstieg, da es alle Themen beinhaltet und sehr kurzweilig geschrieben ist.

    Als weiterführende Literatur finde ich die ersten beiden Bücher von Harrington on Holdem fundierter.
    Was mir an den Beispielhänden von Achenbach jedoch auffiel war die viel loosere Spielweise im Gegensatz zu Harrington. Für mich war dies jedoch ein Anlass, meine anfänglich sehr tighte Spielweise zu überdenken.

    strato123
    High Card
    High Card

    Anzahl der Beiträge : 23
    Points : 36
    Anmeldedatum : 05.01.10
    Alter : 64
    Ort : Unterhaching

    Benutzerprofil anzeigen

    Nach oben Nach unten

    Nach oben

    - Ähnliche Themen

     
    Befugnisse in diesem Forum
    Sie können in diesem Forum nicht antworten